Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
  • 29.03.2014 per PN bei Facebook
    Lieber Uwe,
    ich hab Dein Buch gelesen und um es kurz zu machen, ich hatte noch nie besseren Lesestoff in der Hand. Danke für Einblicke, die die wenigsten von uns kennen und auch nie so kennenlernen möchten.
    Noch ein paar Gedanken zu dem eben Gelesenen: Unsere Welt ist voll von Pessimisten, Zweiflern und Nörglern. Und die - gewollt und ignorant - ihre negative Aura auf ihr Umfeld verteilen. Der Zustand unserer Gesellschaft ....: Zum Kotzen!
    Dein Buch sollte zur Pflichtlektüre für all diejenigen werden, die kaum Selbstreflektion besitzen, Suizidgefährdet oder anderweitig ständig am Abgrund herumtaumeln.
    Als ich Dich vor kurzem bei Markus Lanz sah und Dein Interview mitverfolgte, wusste ich, dass da ein besonderer Mensch zu mir sprach.
    Ein Mensch inmitten unserer Gesellschaft, von denen es nur sehr wenige gibt. Mich hat Deine Ruhe, Autorität und Dein Charisma begeistert und Deine gelassene Haltung dazu, wie man sein Leben geschickt und geplant in Bahnen lenkt und mit Liebe belohnt wird. Ohne dabei den Blick von aussen zu vergessen.
    Viel Spass beim Hören dieser wunderbaren Arie, die auch in einem Gefängnisfilm (Die Verurteilten mit Morgan Freeman) eine wesentliche Rolle spielt.
    Danke und alles Gute für Dich
    M. K.
  • 28.03.2014 Jürgen Peter Kleinert hat in meiner Facebook-Chronik gepostet:
    Mein Abend- und Nachtlektüre. Klasse geschrieben, packend und realitätsnah. Gratulation dem Autor. Für dieses Werk und seine Einsichten. Welcome back.
  • 22.03.2014  Werner Ablass per email an info@uwe-woitzig.de
    Lieber Uwe,
    der Typ ist interessant, so war mein Eindruck, als ich Sie bei Markus Lanz in der Runde bemerkte und sprechen hörte. Erst kürzlich. Hofgang im Handstand lud ich mir anschließend auf den Kindle. Etwa die Hälfte hab ich gelesen. Es ist die Art Lektüre, welche ich liebe. Spannend geschrieben, wortgewandt, humorvoll und last but not least essentiell. Danke.
    Herzlichst,
    Werner Ablass.
  • 01. Mai 2013  Viktoria Hertel-Sipos hat in meiner Facebook-Chronik gepostet:
    Das Buch ist genial ... kann ich jedem nur empfehlen!
  • 25.04.2013 D. W. per email an info@uwe-woitzig.de:
    Sehr geehrter Herr Woitzig,
    Sie könnten glattweg mein "Guru" werden, wäre ich nicht so "eigensüchtig".
    Aber Ihr "Hofgang", jetzt in der Deutschen Nationalbibliothek zu Leipzig fertig exzerpiert, flüsterte mir Inspirationen ein ...
    Mir kamen beim Lesen Tränen vor Lachen und Kälteschauer des Horrors, vor allem über das Leben der Reichen, den Führern der Nationen ...
    Kann dieser Parasitismus nicht zu einer Zweitauflage der Französischen Revolution führen, die ja - trocken gesprochen - eine Gläubiger-Liquidierung war, worin ein Abschaum den anderen ablöste?
    ...
    Alles Gute für Ihr weiteres Leben und Schaffen!
    Ihr D. W. aus Leipzig
  • 13.02.2013 Tatjana Berger hat in meiner Facebook-Chronik gepostet:
    Hr. Woitzig, danke für Ihre tollen Bücher und ganz vielen Dank dass Sie mich zu Eligio Stephen Gallegos geführt haben. Ich hoffe Sie schreiben noch mehr interessante Bücher.
  • 06.12.2012 per PN bei Facebook:
    Sehr geehrter Herr Woitzig,

    ich hatte mir Ihr Buch "Hofgang im Handstand: Mein Weg in die Freiheit" durch gelesen. Das Buch hat mir geholfen, manche Dinge im Leben in einer anderen Perspektive zu betrachten. Ich danke Ihnen dafür und wünsche Ihnen alles Gute für die Zukunft und eine besinnliche Advents und Weihnachtszeit.
    Mit freundlichem Gruß
    J.F.
  • 18.11.2012 Angelika Gueven in meiner Facebook-Chronik gepostet:
    Danke für die Momente, in denen ich in Ihrem Geist wandeln darf, entspannt mich zurücklehnen kann und genießen ...
    Herzlichst Angelika Gueven
  • 25.10.2012 Harald Scholze hat in meiner Facebook-Chronik gepostet:
    Ich hab mir nun endlich auch das Buch gekauft und bin absolut begeistert. Danke, Herr Woitzig, dass Sie uns an Ihrem Entwicklungsprozess teil haben lassen. Ich freue mich schon auf die weitere Buchlektüre.
  • 11.09.2012 per email an info@uwe-woitzig.de
    Man fühlt sich in Ihren Worten gut aufgehoben, verstanden, angenommen, wird zum Verbündeten, darf sein wie man ist, bekommt geistige Nahrung, wird heil, ganz.
    Dies erleben sicher ALLE.
    Die Reaktionen auf Ihr Gedankengut kennen Sie ja.
    Sie schreiben vom Leben ab, fürs Leben. Das ist die Droge, die Sie uns reichen.
    So einfach kann´s sein - einfach das Leben schreiben und doch ist es Arbeit. Energie die Sie uns schenken.
    Danke, im Namen aller :-)

  • 06.09.2012 per email an info@uwe-woitzig.de
    Hallo Uwe,

    … Ich weiß von mir, wie dankbar ich für dieses Buch bin  … Ich hab´s mir geborgt und binnen kürzester Zeit gelesen.  Hab mir auch, die für mich wichtigen Passagen herausgeschrieben.  Die trage ich immer bei mir, damit ich nachschlagen kann, wenn´s mal wieder eng wird.
    Ich finde, ernsthaft, dieses Buch sollte jeder lesen.
    Da ist Ihnen etwas sehr Besonderes gelungen. Es kommt so ehrlich rüber, so glücklich, über diese Erkenntnisse, die Sie erlangten. Es nimmt einen daher mit, zu sich und tröstet.
    Haben Sie´s fein
    Maria

  • 11.07.2012 Carmen Eckert hat in meiner Facebook-Chronik gepostet:
    Lieber Uwe,
    nunmehr habe ich dein Buch zu Ende gelesen. Es ist einiges mit mir geschehen.
    Dein Buch kam zu rechten Zeit, und ich bin nicht mehr gespannt auf deine "Transformation", sondern freue mich endlich auf meine Veränderung, Umwandlung!
    Alles hat seine Zeit! Der einzig glückliche Mensch ist der, der glaubt, dass er es ist. Diese große göttliche Transparenz auszustrahlen, benötigt in der Realität, längere Beschneidungs- Prozesse, um den größten Feind in sich selbst zu zertrümmern, ... das Ego! Ich bin mitten in diesem Prozess ... und nenne es gern - entmaterialisieren.
    Einige Passagen werden ich fast täglich lesen ... um diese zu verinnerlichen, da ich mich sehr nach innerer Ruhe und Frieden sehne ... und die wahren, weisen Worte deines Meisters mich sehr stark berührten.
    Danke für dein Buch!
    Liebe Grüße von
    Carmen Eckert